Associations

suisa-fr.jpg

Suisa

Die Genossenschaft der Urheber und Verleger von Musik

suisa-fr.jpg

Genossenschaft der Musikschaffenden

Rund 38'000 Komponisten, Texter und Musikverleger aus der Schweiz und Liechtenstein bilden die 1923 gegründete Genossenschaft SUISA. Die Genossenschaft sorgt für eine finanzielle Entschädigung ihrer Mitglieder, wenn Musik öffentlich genutzt wird. Neben den Interessen der eigenen Mitglieder vertritt die SUISA die Rechtsansprüche von über zwei Millionen Urhebern und Verlegern aus der ganzen Welt. Im Auftrag all dieser Musikschaffenden zieht sie eine Entschädigung ein, wenn jemand in der Schweiz und in Liechtenstein Musik sendet, aufführt oder vervielfältigt.

Rechte am Weltrepertoire aus einer Hand

Wer in der Schweiz oder Liechtenstein Musik aufführen, senden, weiterverbreiten oder vervielfältigen will, erhält bei der SUISA die Rechte am ganzen Weltrepertoire aus einer Hand. Weil sie Verträge mit über 100 gleichartigen Gesellschaften in aller Welt abgeschlossen hat, kann die SUISA die Musik von über zwei Millionen Rechteinhabern lizenzieren. Dazu gehören nicht-theatralische Musikwerke ebenso wie Konzertfassungen theatralischer Werke und Musikwerke in Kino- und Fernsehfilmen. Die Musikrechte an Opern oder Musicals vertritt die Société Suisse des Auteurs SSA.

Lizenz für öffentliche Nutzung

Wer Musik öffentlich nutzen will, muss die Erlaubnis dafür bei der SUISA einholen. Gegen eine Entschädigung erteilt die SUISA ihren Kunden – Konzertveranstaltern, Plattenproduzenten, Radio- und Fernsehstationen usw. – die Lizenz, damit diese Musik aufführen, senden, weiterverbreiten und vervielfältigen dürfen. Wie hoch die Urheberrechtsentschädigung ist, hängt von der Art der Nutzung ab und ist in den Tarifen festgelegt. Diese werden mit den zuständigen Verbänden und Organisationen ausgehandelt und von der Eidgenössische Schiedskommission für die Verwertung von Urheber- und verwandten Schutzrechten genehmigt. Generell gilt: Je höher der Stellenwert der Musik in einem bestimmten Kontext ist, desto höher ist die Entschädigung. Für Konzerte fällt die Entschädigung deshalb deutlich höher aus als für Hintergrundmusik in Verkaufslokalen.

Die SUISA beschäftigt in Zürich, Lausanne und Lugano rund 240 Mitarbeitende und erwirtschaftet im Jahr durchschnittlich 150 Millionen Franken Umsatz. Sie untersteht der Aufsicht des Instituts für geistiges Eigentum IGE. Den gesetzlichen Rahmen für die Arbeit der SUISA bildet das Bundesgesetz über das Urheberrecht (URG).

Suisa

Kontakt

Suisa

Bellariastrasse 82
Postfach - CH-8038 Zürich 
Tel. +41 44 485 66 66 
Fax +41 44 482 43 33 

Avenue du Grammont 11bis
CH-1007 Lausanne 
Tél. +41 21 614 32 32
Fax +41 21 614 32 42

Via Soldino 9
CH-6900 Lugano 
Tel. +41 91 950 08 28
Fax +41 91 950 08 29

suisa@suisa.ch

www.suisa.ch

www.suisablog.ch